News


» Ausrüstungsvorschriften Deutscher Fechter-Bund (Stand: 01. August 2014)  Hier

» 04.05.2015  Neue FIE zugelassene Florett- und Degenspitzen.
 
   Alles weiter >HIER<

 


» 28.08.2014 Wichtige Information bezüglich Fechtmasken

Die FIE hat in Ihrem „urgent letter No. 14-14“ klargestellt, dass ab 01. September nur noch Masken mit zwei unabhängigen Rückhaltesystemen zugelassen sind. Hintergrund ist, dass Fechtmasken in Umlauf sind, die lediglich über eine einzige Haltevorrichtung (ein Gummiband) verfügen. Diese Masken müssen bis 01. September mit einer zweiten Haltevorrichtung nachgerüstet werden, um weiterhin im Turnierbetrieb eingesetzt werden zu können.

Uhlmann und allstar-Masken sind hiervon nicht betroffen. Bereits seit mehr als 30 Jahren verfügen alle Uhlmann und allstar-Masken über zwei unabhängige Haltevorrichtungen, den Maskenbügel und das zusätzliche Gummiband. Alle aktuellen Uhlmann und allstar FIE-Masken entsprechen also nach wie vor und ohne Änderung weiterhin uneingeschränkt dem FIE-Reglement.

Den Wortlaut der FIE-Mitteilung finden Sie >HIER<

font-family:">


» Neues Widerrufsrecht ab 13. Juni 2014

40-Euro-Klausel entfällt – Händler kann frankierte Rücksendung verlangen

Am 13.06.2014 wird die Widerrufsfrist europaweit vereinheitlicht. Ab diesem Tag gilt in ganz Europa die den Deutschen schon wohlbekannte 14-tägige Frist für den Widerruf einer Bestellung. Auch eine übergreifend einheitliche Musterwiderrufserklärung müssen Online- und Versandhändler ab diesem Tag zur Verfügung stellen. Besonders spannend für die Verbraucher dürften hingegen andere Änderungen sein, die das neue Recht beim Einkauf in Onlineshops und bei traditionellen Versandhäusern regelt. Bislang waren Rücksendungen bei einem Warenwert von 40 Euro oder mehr (die nicht auf Rechnung gezahlt wurden) für den Käufer kostenfrei. Mit dem neuen Gesetz dürfen Händler ihren Kunden auch Rücksendekosten für höher preisige Ware voll in Rechnung stellen. Das ist nicht zwingend notwendig, aber die rechtliche Grundlage haben Händler ab Mitte Juni. Besonders interessant ist das für Verbraucher, die auch große und sperrige Ware im Web bestellen. Der Rücktransport muss gegebenenfalls über eine Spedition erfolgen und kann entsprechend teuer werden. Deshalb sollten Verbraucher ab dem 13.06. besonders aufmerksam die "Folgen des Widerrufs" lesen. Darin ist geregelt, wer im Fall des Widerrufs die Kosten trägt. Händler müssen Kunden, die sperrige Ware (gesprochen wird hier von "nicht paketversandfähiger Ware", etwa einem Geschirrspüler) bestellen, vor der verbindlichen Bestellung darüber aufklären, was der Rücktransport im Falle eines Widerrufs kostet. Der Verkäufer muss die Kosten dabei nicht auf Heller und Pfennig genau beziffern, eine Nennung der maximal anfallenden Kosten genügt.

Widerruf muss formal erklärt werden – kommentarlos reicht nicht mehr
Wer Ware bislang zurückgeschickt hat, konnte das ohne formale Erklärung des Widerrufs tun. Auch eine Begründung war er dem Händler nicht schuldig. Eine Begründung ist auch weiterhin nicht nötig, ganz kommentarlos sollten Verbraucher dem Händler die Ware allerdings nicht zukommen lassen. Ab dem Stichtag müssen Käufer den Widerruf formal und eindeutig erklären. Dazu sollten Verbraucher unter Angabe ihrer vollständigen Adresse, des Kaufdatums und -gegenstands ihren Widerruf schriftlich erklären. Oft legen Händler ein entsprechendes Rücksendeformular bei, das am besten verwendet werden sollte. Wer ganz sichergehen möchte, widerruft zusätzlich per E-Mail oder Fax und bittet um eine Eingangsbestätigung.

Nur Standardversandkosten müssen ersetzt werden
Analog der gegenwärtigen Regelung muss der Händler im Falle eines Widerrufs auch weiterhin Kaufpreis inklusive Versandkosten ersetzen. Aber auch bei dieser Regelung gibt es eine kleine, aber insbesondere für etwas ungeduldige Kunden wichtige Neuerung: Händler müssen nur noch die Standardkosten (also das Porto für die günstigste Versandart in seinem Shop) für die Hinsendung einer Ware erstatten. Aufschläge (z.B. für den Expressversand) müssen hingegen nicht erstattet werden.

Das "ewige Widerrufsrecht"– ein Recht von gestern
Mit Inkrafttreten der neuen Regelungen entfällt auch das treffend beschriebene "ewige Widerrufsrecht". Zukünftig gilt auch bei einer fehlenden oder mangelhaften Aufklärung über das Widerrufsrecht eine Frist, wenngleich Käufer in diesem Fall immer noch deutlich länger Zeit haben. Klärt ein Händler nicht oder mangelhaft über die Widerrufsmöglichkeiten auf, verlängert sich die Widerrufsfrist um genau 1 Jahr. Nach diesem Jahr (und 14 Tagen) verfallen aber dann auch in diesem Fall die Ansprüche des Kunden auf Widerruf.

Händler kann sich mit Rückzahlung mehr Zeit lassen
Wer gültig widerruft, muss Geduld beweisen, da eine neue Regelung den Händlern in die Hände spielt: Der Händler hat das Zurückbehaltungsrecht an der Zahlung, bis die Ware ihn erreicht oder ihm der Versand nachgewiesen wird. Wer das Geld möglichst schnell zurückhaben möchte, lässt dem Händler also am besten die Einlieferungsquittung zukommen. Sobald diese ihn erreicht, läuft die 14-tägige Frist für die Rückgewähr. Diese beginnt andernfalls erst mit Eintreffen der Ware beim Händler zu laufen. Dieser Termin ist für den Kunden deutlich schlechter nachvollziehbar.

Auch der Kunde profitiert – Neuigkeiten beim zuschlagsfreien Zahlen und beim Widerruf von Abonnements
Die beschriebenen Änderungen bedeuten für die Käufer (zumindest potenziell) eine Verschlechterung. Einige hingegen stärken auch die Position der Käufer. So müssen Händler ab dem 13.06.2014 ihren Käufern mindestens ein zumutbares Zahlungsmittel zur Verfügung stellen, mit dem der Käufer seine Rechnung aufschlagsfrei begleichen kann. Ein Zuschlag z.B. für die Zahlung per Kreditkarte ist also weiterhin rechtens, es muss dann aber mindestens eine weitere, zusatzkostenfreie Zahlungsmöglichkeit geben. Händler müssen zukünftig zudem eine Telefonnummer zur Kontaktaufnahme kommunizieren, deren Kosten die des Grundtarifs nicht übersteigen. Auch vorausgewählten, kostenpflichtigen Zusatzleistungen (z.B. optionale Transportversicherungen oder Garantieverlängerungen) soll ein Riegel vorgeschoben werden. Händler dürfen sie weiter anbieten, bezahlen müssen Käufer aber nur dafür, wenn sie sie aktiv auswählen. Abonnements von Zeitungen und Zeitschriften können unabhängig vom Preis immer widerrufen werden. Die Frist läuft hier mit Erhalt der ersten Ausgabe.


»
06.12.2010   FIE verbietet die transparente Maske !!
                            Soeben wurde folgende wichtige Information vom FIE-Kongress am
                            Wochenende in Moskau bekannt:
                            Der Antrag des DFB bezüglich der transparente Maske wurde
                            angenommen. Demnach ist die transparente Maske im Florett und Degen
                            auf FIE-Ebene verboten.
                            Im Säbelfechten kann sie, muss aber nicht benutzt werden; d.h. im Säbel
                            ist es die Entscheidung des Fechters, ob er eine transparente oder eine
                            klassische Maske benützt.




» In unserem Online Shop sind, aus Platzgründen, alle gängigen Artikel aufgeführt und
   zu bestellen.  Artikel die im Shop nicht zu finden sind, aber in der Preisliste stehen,
   können nach Rücksprache per E-Mail oder per Telefon bestellt werden.

» Ab sofort liefern wir in die USA und in ausgewählten Staaten mit FedEx.
   Dies ist auch innerhalb der EU möglich aber leider nicht in Deutschland !
   Bei Versand mit FedEx werden wir Ihnen die Versandkosten per E-Mail mitteilen,
   falls diese nach Volumengewicht ( Paketmaße: Länge x Breite x Höhe ) berechnet

   werden müssen oder die Angabe der Versandkosten in unserem Shop um mehr
   15,00 Euro übersteigt


Zurück
Warenkorb
Sie haben noch keine Artikel in Ihrem Warenkorb.
Willkommen zurück!  
eMail-Adresse:
Passwort:
Passwort vergessen?
Sprachen
Deutsch English
PayPal Logo

deutsch:
english:

Sofortueberweisung

Sofortueberweisung

Schreibfehler und Irrtum bei der Beschreibung der Artikel und den Preisen vorbehalten.
Errors and subject to error in the description of the articles and the prices reserved.
© Copyright FechtSport Langenkamp
Parse Time 1: 0.062s | Parse Time 2: 0.230s